SpVgg Uehlfeld

gutes Spiel mit Punktgewinn

SG Uehlfeld/Emskirchen II-ASV Niederndorf II 0:0 (0:0)

Die Heimelf begann die ersten Minuten druckvoll. Nach der Anfangsphase übernahmen die Gäste immer mehr das Kommando auf dem Feld. Niederndorf erspielte sich ein Übergewicht im Mittelfeld und hatte vor allem durch ihren Spielmacher Alomar Alaisa immer wieder gefährliche Aktionen. In der ersten Halbzeit hatte Uehlfeld stellenweise Schwierigkeiten, sich dem Druck von Niederndorf zu erwehren. Mitte der ersten Halbzeit wurde ein klarer Strafstoß für Niederndorf nicht gegeben. Im zweiten Durchgang wurde das Spielbild ein Anderes. Die Heimelf wurde stärker und war vor allem die letzte halbe Stunde richtig am Drücker. Die SG hatte drei hochkarätige Torchancen, zwei entschärfte Gäste-Keeper Manuel Hirsch auf der Linie, eine ging knapp am Tor vorbei. Das vermeidliche 1:0 für Uehlfeld durch Uwe Zehner wurde wegen einer möglichen Abseitsposition wieder zurück genommen. Uehlfeld hätte sich auf Grund der zweiten Halbzeit den Sieg verdient gehabt, doch nach Wochen der Niederlagen endlich wieder ein Punktgewinn.

Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:

Schiepek- Rupprecht, Schorr, Rosenzweig, Aurich- Gräser, Jelec, Cetin, Hildebrandt (Petko 68 min), Seiler (Zamprometov 26 min)- Zehner

Zuschauer: 25