SpVgg Uehlfeld II-TSV Lonnerstadt II 4:5 (1:4)

Die Heimelf erwischte den besseren Start in die Partie. Uehlfeld spielte flott nach vorne, erspielte sich ein Übergewicht im Mittelfeld und ging mit der ersten richtigen Torchance in Führung. Auch in der Folgezeit war die Heimmannschaft das spielbestimmende Team, ließ sich aber nach ca. 20 Spielminuten aus dem Tritt bringen. Bis zur Halbzeit wurde Lonnerstadt stärker und drehte die Partie. Der TSV nutzte die Fehler der Heimelf im ersten Durchgang eiskalt aus und schraubte das Ergebnis auf 1:4 in die Höhe. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen, Uehlfeld versuchte mit spielerischen Mitteln in die Partie zurück zu kommen und erspielte sich einige Torabschlüsse. In der 58. Minute fiel das 2:4 für die Heimelf. Dies war eine merkliche Inizialzündung für die SpVgg und Lonnerstadt war nun in der Defensive gebunden. Mit einer geschlossenen Leistung kam Uehlfeld verdientermaßen zum Ausgleich. Nun wollte Uehlfeld unbedingt den Sieg. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste nach einer schnellen Umschaltsituation den 4:5 Siegtreffer.

Aufstellung Uehlfeld:

Bräuer- Janke (Aurich 90. Min), Brandt, Kunzelmann, Graf (Saib 56. Min)- Reich (Stoll 90. Min), Groß, Justus, Bell (Klopf 56. Min)- Weichlein, Mühlbauer (Sander 52. Min)

Tore:

1:0 Matthias Weichlein 11. Min

1:1 Tim Scheubel 31. Min

1:2 Moritz Janke 38. Min (Eigentor)

1:3 Maximilian Heubeck 42. Min

1:4 Christoph Junggunst 45. Min

2:4 Timo Sander 58. Min

3:4 Matthias Weichlein 60. Min

4:4 Matthias Weichlein 84. Min

4:5 Christoph Junggunst 88. Min

Zuschauer: 100  

Seit dem Heimspiel am 29.08.2021 hat die zweite Mannschaft einen neuen Trainer. Der neue Mann auf der Kommandobrücke ist ein alter Bekannter in Uehlfeld. Wir dürfen Thomas Schmitt wieder als Offiziellen bei der SpVgg begrüßen. Thomas war bereits Spieler und mehrere Jahre Co-Trainer im Herrenbereich. Leider konnte Robert Kellermann den Posten aus zeitlichen Gründen nicht mehr ausführen, er bleibt uns aber als Spieler erhalten. Unter der Leitung von Robert stieg die zweite Mannschaft im Sommer in die A-Klasse auf. Wir danken Robert für seinen tollen Einsatz bei der SpVgg Uehlfeld und Thomas viel Erfolg für die nicht ganz leichte Aufgabe.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert
Vorstand Fußball

SpVgg Uehlfeld 1946 e.V.

 

SpVgg Uehlfeld II-SpVgg Heßdorf II 1:1 (0:0)
 
Beide Mannschaften kamen sehr schwer in die Partie. Das Spielgeschehen war über weite Strecken ausgeglichen, auf einen niedrigen A-Klassen Niveau. Heßdorf zeigte sich zu Begin zielstrebiger im Spiel nach vorne. Nach ca. 15 Minuten kamen die Hausherren besser in die Partie und hatte ihrerseits Möglichkeiten. Die Gäste nutzten zwei Gastgeschenke mit der ersten Halbzeit nicht. Da beide Mannschaften ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten, ging es mit einem 0:0 in die Halbzet. Der Beginn des zweiten Durchganges war ausgeglichen, ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Uehlfeld dezimierte sch nach einen Handspiel selber. In Unterzahl hatten die Hausherren aber die besseren Torchancen. Heßdorf ging in dieser Phase etwas überraschend in Führung. Uehlfeld stemmte sich aber gegen die Niederlage und kam zum Ausgleich. In der Schlussphase bekam Heßdorf ebenfalls einen Platzverweis wegen einer Tätlichkeit. Unter dem Strich einen verdiente Punkteteilung. 
 
Aufstellung Uehlfeld II:
 
Ehrlinger K.-Aurich, Rosenzweig, Kunzelmann D., Graf- Groß (Klopf 35. min), Reich, Wessolovski, Sander (Kellermann 65. min), Müller M.- Saib 
 
Tore:
 
0:1 Nils Reindl 67. min
1:1 Robert Kellermann 77. min
 
Zuschauer: 40 
 
Besondere Vorkommnisse:
 
Rot Hannes Wessolovski (Uehlfeld) 52. min Handspiel
Rot Cornelius Reindl (Heßdorf) 79. min Tätlichkeit

SpVgg Uehlfeld II-SpVgg Erlangen II 2:4 (0:1)

Die Gäste waren über die gesamte Partie die spielerisch bessere Mannschaft und erspielte sich eine Mehrzahl an guten Torabschlüssen. Erlangen stand sehr hoch und hatte in der Offensive stellenweise 5 bzw. 6 Spieler auf einer Höhe in der vordersten Kette stehen. Uehlfeld hielt mit Kampf und Einsatz dagegen und versuchte sich Torchancen zu erspielen. Die Heimelf ging nach 15 Minuten fast in Führung, als der Gästekeeper einen hohen Ball unterschätzte und der Uehlfelder Spieler etwas überrascht den Ball aus 2 Meter nicht im Tor unterbrachte. Nach einer Standardsituation gingen die Gäste verdientermaßen in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Heimelf das aktivere Team und kam durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:1. In den folgenden Minuten war Uehlfeld mehr am Drücker. Durch einen Doppelschlag gingen die Gäste wieder in Führung. Nur 2 Minuten später erzielte die Heimmannschaft durch einen herrlichen Freistoß den Anschlusstreffer. In der Folgezeit war das Spielgeschehen offen, Uehlfeld hatte zwei Möglichkeiten zum Ausgleich und Erlangen Möglichkeiten zum 2:4. Das 2:4 fiel durch einen nicht berechtigten Elfmeter. Bis zum Schluss bliebt es bei einem offenen Schlagabtausch, wo die Gäste die besseren Torchancen hatte.

Aufstellung Uehlfeld:

Ehrlinger Kai- Brandt, Gassert, Müller Michael, Janke- Reich, Haala (Platzky 72. Min), Stoll (Reuß 22. Min), Aurich, Sander- Klopf

Tore:

0:1 Mario Boß 30. Min

1:1 Steffen Haala 49. Min

1:2 Murtadha Afaili 58. Min

1:3 Julian Gebauer 60. Min

2:3 Timo Brandt 62. Min

2:4 Heiko Klaußner (Strafstoß) 73. Min

Zuschauer: 40

 

SG Uehlfeld/Emskirchen II-BSC Erlangen II 0:2 (0:1)
 
Die Anfangsphase der Partie war ausgeglichen. Beide Mannschaften suchte die Offensive und Uehlfeld hatte nach gut einer Viertelstunde eine große Doppelchance zur Führung. Doch zweimal war Aluminium im Weg. In der 26. Spielminute nutzen die Gäste ihre erste Chance zum 0:1 durch einen Heber über die Abwehr. Uehlfeld spielte weiter nach vorne, doch der letzte Pass wollte nicht gelingen. In der zweiten Halbzeit ließ das gute Spielniveau der ersten Halbzeit nach. Uehlfeld wurde sehr farig im Spielaufbau und der BSC verlagerte sich auf Kontern. Ein dieser Konter führte kurz vor Schluss zum 0:2 und zur Entscheidung. 
 
Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:
 
Ehrlinger- Graf, Müller Michael (Wessolovski 70 min) Gassert, Kutscher- Rosenzweig, Haala (Aurich 46 min), Weber, Sander, Kunzelmann Jonas- Keck
 
Tore:
 
0:1 Simon Cejka 26 min
0:2 Santoro Piero 87 min
 

Zuschauer: 40