Die Sommerpause ist fast vorbei. Ab dem 02.07.2019 bittet Cheftrainer Michael Green und sein Funktionsteam die Herrenspieler wieder auf den Rasen. Mit dabei werden auch 10 Neuzugänge sein. Bei der Auswahl haben wir auf zwei Kriterien großen Wert gelegt: Bodenständigkeit und das sie menschlich zu uns passen. Dies trifft auf alle Neuen zu! Mit den Neuen und Altbekannten Gesichtern wollen wir einen neuen Anlauf Richtung Kreisliga unternehmen und die zweite Mannschaft aus der B-Klasse holen. Beides werden schwere Missionen und klappt nur, wenn wir uns alle ein Jahr voll auf unsere Ziele konzentrieren. Durch die Neuzugänge haben wir uns qualitativ und in der Breite verstärkt. Einzig Jan Lösch hat uns verlassen und wechselt zum TSV Vestenbergsgreuth. Wir wünschen Jan alles gute für die Zukunft. Die Neuen sind im Detail:

  • Yannik Albert (19) kommt aus der eigenen Jugend und spielt überwiegend in der Abwehr
  • Nico Gehring (21) kommt vom SV Friesen und spielt in der Innenverteidigung oder auf der Sechs. Er kümmert sich auch ab sofort als Physio um die verletzten Spieler
  • Florian Gräf (32) kommt von der SG Schlüsselfeld/Aschbach als spielender Co-Trainer und wird das offensive Mittelfeld und das Funktionsteam verstärken.
  • Moritz Janke (19) kommt auch aus der eigenen A-Jugend und beackert als Außenverteidiger die Außenbahnen.
  • Alp Kayaaslan (20) kommt von Hajduk Nürnberg wohnt in Neustadt/Aisch und spielt ebenfalls Außenverteidiger.
  • Daniel Keck (30) kommt von der SG Wilhelmsdorf/Brunn und spielt bis auf Torwart alles. Er ist unser Allroundtyp.
  • David Kunzelmann (18) kommt vom SVG Steinachgrund und spielt im defensiven Mittelfeld.
  • Fabian Neuhäuser (24) kommt vom FC Frimmersdorf und kommt über die offensive Außenbahn.
  • Yves Reuß (20) kommt vom TSV Lonnerstadt und spielt im Mittelfeld. 
  • Dominik Stoll (21) kommt auch vom FC Frimmersdorf und ist im Mittelfeld zuhause.
  • Gabriel Weber (19) kommt auch aus der eigenen Jugend und kann in der Defensive alles spielen.

Bis zum Rundenstart Mitte August stehen 16 Trainingseinheiten und 10 Testspiele auf dem Programm. Wir hoffen mit der Unterstützung der Fans im Rücken, eine gute und erfolgreiche Serie zu spielen und bedanken uns auch herzlichst für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert

Spielleiter, Herrenbereich

SpVgg Uehlfeld-SC Eltersdorf II 2:0 (2:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein stellenweise flottes Fußballspiel. Eltersdorf stand defensiv gut und versuchte bei Ballgewinn schnell umzuschalten. Uehlfeld war optisch überlegen, hatte ein Übergewicht im Mittelfeld, spielte aber im letzten Drittel etwas zu kompliziert. Nach ca. 20 Minuten kamen die Hausherren immer besser in die Partie und gingen durch einen direktverwandelten Freistoß von Waldemar Justus in Führung. Dies war eine Befreiung im Spiel der Heimelf und die SpVgg erspielte sich nun gute Chancen. Einen sehenswerten Spielzug vollendete Marcel Schreiber zum 2:0. Dies war eine kleine Vorendscheidung im Spiel. Beide Mannschaften ließen es zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen. Erst in der Schlussphase erhöhte Uehlfeld wieder das Spieltempo und erspielte sich wieder Torchancen, die leider etwas leichtfertig vergeben wurden. Am Ende ein verdienter Heimerfolg.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Graf (Lechner 46 min), Kriete Christian, Waskowski (Albert 78 min), Kutscher- Kriete Michael, Wetternek, Justus (Lösch 60 min), Weichlein- Schreiber Müller Matthias

Tore:

1:0 Justus Waldemar 24 min

2:0 Schreiber Marcel 32 min

Zuschauer: 60

Jugoslavia Erlangen-SpVgg Uehlfeld 0:9 (0:2)

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen nach einen sehenswerten Spielzug bereits nach 2 Minuten in Führung. Das weitere Spielgeschehen im ersten Durchgang waren überwiegend intensive Zweikämpfe im Mittelfeld, wobei Uehlfeld immer das Spielgeschehen in der Hand hatte. In der 35. Spielminute köpfte seine Farben zum 2:0. Der Knackpunkt im Spiel war der Doppelplatzverweis für Erlangen kurz vor der Pause. Der Beginn der zweiten Halbzeit war zerfahren und Uehlfeld ließ die Heimelf zu lange am spielerischen Leben. Durch eine Eckenvariante erhöhte Thomas Wetternek auf 3:0. Mitte der zweiten Halbzeit hätten die Heimelf einen klaren Foulelfmeter bekommen müssen, der Schiedsrichter verwehrte den Pfiff. Nach diesem Foul war Erlangen nur noch zu Acht auf dem Feld. In der Schlussphase lies Uehlfeld Ball und Gegner laufen und schraubte das Ergebnis nach oben. Respekt an die Heimelf, die bis zum Schlusspfiff nicht aufsteckten und immer ihre Chancen suchten.

Aufstellung Uehlfeld:

Dönisch- Kutscher, Szucsanyi (Graf 59 min), Waskowski, Ehrlinger- Wetternek, Kriete Christian, Kriete Michael (Schreiber 46 min), Justus- Müller Matthias, Weichlein

Tore:

0:1 Weichlein Matthias 2 min

0:2 Müller Matthias 36 min

0:3 Wetternek Thomas 56 min

0:4 Schreiber Marcel 75 min

0:5 Waskowski Eugen 80 min

0:6 Schreiber Marcel 81 min

0:7 Wetternek Thomas 82 min

0:8 Weichlein Matthias 83 min

0:9 Müller Matthias 86 min

Besondere Vorkommnisse:

2x Rot (Erlangen) wegen Schiedsrichterbeleidigung 41. min und 42 min

Zuschauer: 50

Am kommenden Mittwoch findet das letzte Saisonspiel der ersten Mannschaft statt. Die Mannschaft spielt um 19 Uhr zuhause. Gegner ist der SC Eltersdorf II.

Alle Spieler und Verantwortliche würden sich über eine große lautstarke Fanunterstützung freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert, Spielleiter

SpVgg Uehlfeld-SC Oberreichenbach 2:0 (1:0)

Die Heimelf war zu Beginn das aktivere und bessere Team. Uehlfeld störte früh die Gäste im Spielaufbau, erzwang so Ballverluste und erspielte sich Chancen. Nach einem Freistoß ging Uehlfeld durch einen sehenswerten Kopfball in Führung. Oberreichenbach kam schwer in die Gänge, erzielte aber fast durch einen Abstimmungsfehler in der SpVgg-Defensive den Ausgleich. Bereits in der ersten Halbzeit gab es viele Diskussionen mit den Unparteiischen, vor allem von Seiten der Gäste. Durch die aufkommende Hektik, ließ sich Uehlfeld etwas aus ihrem spielerischen Konzept bringen. Der erste Paukenschlag in der Halbzeitpause. Der Gästetrainer wurde durch den Schiedsrichter des Sportgeländes verwiesen. Die zweite Halbzeit hatte dann eigentlich nichts mehr mit Fußball zu tun. Der zweite Durchgang war geprägt von Spielunterbrechungen und Einsätzen des Ordnungsdienstes, Spielfluss kam fast komplett zum Erliegen. Mitte der zweiten Halbzeit wurden durch den Schiedsrichter noch zwei Spieler und der Trainerassistent der Gäste des Feldes verwiesen. Die doppelte Überzahl nutzte Uehlfeld sehr schlecht aus und somit musste die SpVgg bis zum Schluss um die drei Punkte zittern. In der Nachspielzeit verwandelte Matthias Müller einen Konter zum erleichterten 2:0 für Uehlfeld. Nach der Partie erhielt dann noch der Gäste-Keeper die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidung. Am Ende kann sich die Heimelf auch nicht richtig über die drei Punkte freuen, anlässig des Spielverlaufes. Die SpVgg Uehlfeld wünscht den SC Oberreichenbach alles Gute und hofft, dass die Spieler und Verantwortlichen die Vorkommnisse schnell aus ihren Köpfen raus bekommen.

Aufstellung SpVgg Uehlfeld:

Dönisch- Ehrlinger, Waskowski, Szucsanyi, Kutscher- Wetternek, Kriete Christian, Kriete Michael (Justus Waldemar 75 min), Weichlein- Schreiber, Müller Matthias

Tore:

1:0 Kriete Michael 25 min

2:0 Müller Matthias 90 min

Besondere Vorkommnisse:

Trainer Alban Bllaca (Oberreichenbach) wurde in der Halbzeitpause durch Schiedsrichter des Sportgelände verwiesen

Trainerassistent (Oberreichenbach) wurde in der zweiten Halbzeit durch Schiedsrichter des Sportgelände verwiesen

Gelb/Rot Mustafa Özsoy (Oberreichenbach) 64 min wegen wiederholten Foulspiel

Gelb/Rot Marco Müller (Oberreichenbach) 75 min wegen wiederholten Foulspiel

Rot Fisnik Deda (Oberreichenbach) nach dem Spiel wegen Schiedsrichterbeleidigung

Zuschauer: 60