Die Uehlfelder begannen druckvoll und kamen durch einem Kopfball von M. Kriete in der 9. Minute nach Flanke von F. Hieronymus zum 1:0. Nach Vorarbeit von M. Weichlein traf Spielertrainer F. Hieronymus in der 13. Minute nur den Pfosten.

Gegen den ersatzgeschwächten Spitzenreiter aus Herzogenaurach kam die Uehlfelder Mannschaft zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Dabei erzielte der Uehlfelder Goalgetter Matthias Weichlein in der zweiten Hälfte nach dem 0:1 Rückstand alle vier Tore für die Heimmannschaft binnen 30. Minuten.

Nach der 6:2 Schlappe vor einer Woche in Röttenbach kam die Heimmannschaft zu wichtigen drei Punkten. Mit dem Erfolg gegen den 1.FC Burk meldete sich die SpVgg Uehlfeld im Kampf um den Abstieg eindrucksvoll zurück.

Mit einem überzeugenden 3:0 konnte der SVL den Relegationsplatzinhaber aus Uehlfeld bezwingen.

Die Gunst der Stunde nützte der SC Adelsdorf, der nach einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg mit dem FCH gleich zog.