In diesem Bericht wollen wir uns bei einer Familie aus Uehlfeld bedanken, ohne die der Spielbetrieb der beiden Herrenmannschaften nicht so reibungslos laufen würde. Sie sind die Damen und Herren unserer Trikots. Jeder weiß jetzt sicherlich, um wen es geht, unsere Familie Acker. Egal ob Wochenspieltag oder Doppelspieltag am Wochenende, man kann sich blind darauf verlassen, dass die Trikots der 1.+2. Mannschaft am nächsten Spieltag wieder sauber zur Verfügung stehen. Im Namen aller Trainer und Spieler der beiden Herrenmannschaften mein/unser herzlicher Dank an euch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert

 

Teammanager Herrenbereich

 

SpVgg Uehlfeld 1946 e.V.

 

SC Obermichelbach-SpVgg Uehlfeld 4:8 (0:4)

 

In den ersten Minuten kamen wir etwas schwer in die Partie und eine früh pressende Heimelf stellte uns vor einige Probleme im Spielaufbau. Wir befreiten uns aber vom Anfangsdruck und setzten selber spielerische Akzente. Der Ball lief in der ersten Halbzeit stellenweise sehr gut durch unsere Reihen und wir fanden ein gutes Gleichgewicht zwischen Angriffspressing und geordneten Spielaufbau. Wir provozierten Fehler bei der Heimelf im Spielaufbau und nutzten diese aus. Der Keeper des SCO hatte im ersten Durchgang auch drei herrliche Paraden. Obermichelbach hielt aber gut dagegen und war gefährlich, sobald sich Gelegenheiten boten. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir optisch überlegen und das effektivere Team. Nach dem 0:6 verloren wir für kurze Zeit unsere spielerische Linie und die defensive Stabilität. Die Heimelf nutzte diesmal unsere individuellen Fehler aus und kam auf 4:6 heran. In der Schlussphase fanden wir wieder mehr zu unseren Spiel und schraubten das Ergebnis nochmal in die Höhe. Es war wieder ein gutes Gefühl, nach dieser langen Zeit gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Das Ergebnis ist schön, aber aktuell zweitrangig. Es war ein schöner Abschluss einer gelungenen ersten Trainingswoche.

 

Tore:

 

0:1 Schreiber Marcel 13 min

 

0:2 Gräf Florian 15 min

 

0:3 Neuhäuser Fabian 22 min

 

0:4 Schreiber Marcel 24 min

 

0:5 Neuhäuser Fabian 59 min

 

0:6 Keck Daniel 61 min

 

4:7 Ehrlinger Kevin 82 min

 

4:8 Kriete Christian 90 min

 

Aufstellung Uehlfeld:

 

Dönisch (Ehrlinger Kai 46 min)- Lechner (Graf 46 min), Szucsanyi, Waskowski, Groß (Ehrlinger Kevin 46 min)- Wetternek (Kriete 80 min), Kriete Christian (Sander 46 min), Müller Matthias (Keck 46 min), Neuhäuser (Groß 80 min)- Schreiber, Gräf (Müller 80 min)

 

Die beiden Herrenmannschaften starten am kommenden Sonntag, 15.03.2020, wieder in den Spielbetrieb. Um 13 Uhr spielt die SG Uehlfeld/Emskirchen II gegen die Reserve des Hammerbacher SV und ab 15 Uhr kämpft die erste Mannschaft ebenfalls gegen die 1. Mannschaft des Hammerbacher SV um wichtige Punkte.

Alle Spieler und Verantwortliche würden sich über eine große und lautstarke Fanunterstützung freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert, Spielleiter

Aktuelle Mitteilung der Vorstandschaft,

in der aktuellen schwierigen Situation durch Corona, gibt es von Seiten der Herrentrainer Solidarität mit der SpVgg Uehlfeld. Das Trainerteam verzichtet auf jeden Fall bis zum 30.06.2020 auf Teile ihrer monatlichen Aufwandsentschädigungen. Dies wurde auch rückwirkend bis zum Jahresbeginn beschlossen. Durch dieses Zeichen will das Trainerteam seine Verbundenheit mit dem Verein zeigen und der SpVgg helfen, dass Sie finanziell so unbeschadet wie möglich durch diese Krise kommt.

Weiterhin wollen wir alle Mitglieder und aktive Sportler nochmal daran erinnern, dass es durch die verlängerte Ausgangsbeschränkung in Bayern bis einschließlich 19.04.2020 keine Spiel- und Trainingsbetrieb von Seiten des Vereines geben wird und die Sportstätten bis dahin auch gesperrt bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert
Teammanager Herrenbereich

SpVgg Uehlfeld 1946 e.V.

Die 5-wöchige Vorbereitung ist zu Ende gegangen. Sie verlief leider wetterbedingt nicht ideal. Dieses Problem hatten aber nicht nur wir, sondern die Mehrzahl der anderen Vereine auch. Dies gilt nicht als Ausrede. Die Spieler und die Trainer haben aber das Beste aus der Witterung gemacht. Wir haben uns durch Läufe, Spinning, individuelle Übungen Kraft für die restliche Spielzeit geholt und die wenigen Einheiten auf dem Platz wurden für spieltaktische Dinge genutzt. Gut waren auch die drei Einheiten in der Uehlfelder-Halle. Leider vielen auch die Mehrzahl der Vorbereitungsspiele aus. Das erste Spiel auf Kunstrasen gegen die SG Nürnberg/Fürth ging mit 1:6 verloren. Dort wurde uns durch einen starken Gegner einige Grenzen aufgezeigt. Ein kurzfristiges Trainingsspiel gegen den TSV Emskirchen konnten wir mit 7:3 gewinnen. Dort zeigte die Mannschaft ein sehr gutes und variables Offensivspiel, offenbarte aber auch noch Mängel im Umschaltspiel. Das Ergebnis des letzten Testspieles gegen Burgfarrnbach stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Wenn man ein kleines Fazit ziehen kann: Wir machten das Beste aus der Witterung, Stimmung und Zuversicht ist weiterhin groß und ungebrochen, die Trainingsbeteiligung war durchgehend top. Wir müssen aber weiterhin demütig bleiben, weiterhin jede Woche das Optimum aus uns heraus holen und uns von außerhalb nicht beeinflussen lassen. Ansonsten bekommen wir Probleme!