SV Langensendelbach-SpVgg Uehlfeld 3:1 (0:1)

Uehlfeld fand sehr gut in die Partie und nutzte gleich die erste Chance zur Führung. Jan Lawatsch netzte nach einen gut vorgetragenen Spielzug zum 0:1 ein. In der Folgezeit stand Uehlfeld in der Defensive sicher und lauerte auf Fehler der Heimelf im Spielaufbau. Langensendelbach fiel im Spielaufbau nicht viel ein und nach ca. 20 Minuten wurde es merklich unruhiger am Sportgelände. Die Heimelf hatte Mühe, sich gegen eine gute Gäste-Defensive, Torchancen zu erspielen. Uehlfeld gewann in Zweikämpfen viele zweite Bälle und schaltete bei Ballgewinn schnell um. Nach einer Umschaltsituation fiel fast das 0:2 für Uehlfeld, doch im letzten Moment wurde Jan Lawatsch im Abschluss durch einen SVL-Spieler gestört. Aus unerklärlichen Gründen wurde Uehlfeld Mitte der ersten Halbzeit viel zu hektisch, hatte viele einfache Fehler im Spielaufbau und Langensendelbach hatte in dieser Phase zwei gute Torabschlüsse. Eine Chance machte Kai Ehrlinger mit einen herrlichen Reflex zu Nichte. Zum Ende der ersten Halbzeit fingen sich die Gäste wieder und kurz vor der Halbzeitpause hatte Daniel Keck nochmal eine große Chance zum 0:2, doch sein Lupfer über den Torwart ging knapp am langen Pfosten vorbei. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen. Uehlfeld stand weiterhin stabil in der Defensive und der erwartete Sturmlauf der Heimelf fand nicht statt. Ab der 55. Spielminute hatte der SVL eine Mehrzahl von Standardsituationen, die Uehlfeld nicht gut verteidigte. Einer dieser Standardsituation nutzte die Heimelf zum Ausgleich. Dies war ein merklicher Wirkungstreffer für Uehlfeld. Langensendelbach bliebt anschließend am Drücker, war nun überlegen, hatte aber weiterhin Mühe sich aus dem Spiel heraus Chancen zu erspielen. Nach einen weiteren Standard fiel das 2:1. Nach der Führung verlegte sich die Heimelf auf Konter und das Spielgeschehen war wieder ausgeglichen. Uehlfeld war aber stellenweise zu hektische im Spielaufbau, um wirksam die sich bietenden Räume zu nutzen. In der Schlussphase warf die SpVgg nochmal alles nach vorne, um zum Ausgleich zu kommen. Kurz vor Schluss kam Langensendelbach nach einem Konter zum 3:1 Endstand.

Aufstellung Uehlfeld:

Ehrlinger Kai- Lechner, Szucsanyi, Ehrlinger Kevin- Brandt, Pfeifer, Lawatsch, Groß, Mühlbauer, Keck (Weichlein 59. Min)- Gräf (Neuhäuser 46. Min)

Tore:

0:1 Jan Lawatsch 6. Min

1:1 Lukas Schöbel 61. Min

2:1 Lukas Schöbel 69. Min

3:1 Dominik Zametzer 87. Min

Zuschauer: 75