SpVgg Uehlfeld-Hammerbacher SV 5:1 (2:0)

 

Der Beginn der Partie war etwas zerfahren. Die Gäste standen tief und stabil in der Defensive und Uehlfeld fand schwer Lösungen dagegen. Die Gäste setzten auf schnelle Konter bei Ballgewinn, in diesen Situationen war die Heimelf aber hellwach und fing die Bälle gut ab.

Der „Dosenöffner“ war das 1:0 nach einem Eckball durch Christian Kriete. Dies gab der SpVgg Aufwind und Florian Gräf ließ nur wenige Minuten später das 2:0 folgen. Dies war auch der Halbzeitstand. Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Uehlfeld die große Chance zum 3:0 und zur Vorendscheidung, ließ diese aber liegen. Hammerbach kam danach immer besser in die Partie und verkürzte folgerichtig auf 2:1. In der Folgezeit war der HSV das aktivere Team und war dem Ausgleich sehr nahe, da Uehlfeld immer mehr ins schwimmen geriet. In der Schlussphase fing sich Uehlfeld wieder und nutzte ihre Kontermöglichkeiten zur Spielentscheidung. Am Ende ein auf Grund der ersten Halbzeit verdienter Sieg der Heimelf, der nach der zweiten Halbzeit zu hoch ausfiel.

 

Aufstellung Uehlfeld:

 

Dönisch-Lechner, Szucsanyi, Waskowski, Ehrlinger- Kriete (Wetternek 46 min.), Gräf (Neuhäuser 85 min.), Neuhäuser (Müller 75 min.), Weichlein, Müller (Justus 67 min.)-Schreiber

 

Tore:

 

1:0 Kriete Christian 39 min

 

2:0 Gräf Florian 43 min

 

2:1 Höps Ingo 57 min

 

3:1 Justus Waldemar 88 min

 

4:1 Schreiber Marcel 90+3 min

 

5:1 Müller Matthias 90+6 min

 

Besonderes Vorkommnis:

 

Gelb/Rot Rochholz Jan (Hammerbach) wegen wiederholten Foulspiel 90+4 min

 

Zuschauer: 100