SpVgg Uehlfeld-ASV Weisendorf II 2:2 (0:0)

Uehlfeld hatte bereits nach 30 Sekunden die ganz dicke Chancen, 1:0 in Führung zu gehen, doch Waldemar Justus schoss freistehend über das Tor. In der Folgezeit machten es die Gäste taktisch clever. Sie stand standen defensiv gut, versuchten den Spielfluss raus zu nehmen und setzten mit Konter gute Nadelstiche. Die SpVgg spielte offensiv zu kompliziert und kam so zu wenigen Torchancen. Das vermeintliche 0:1 für die Gäste Mitte der ersten Halbzeit wurde zurecht wegen Abseitsposition nicht gegeben. Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich der Gäste-Keeper nach einem Zusammenprall mit einem Uehlfelder Spieler schwer am Knie und musste gegen den Spielertrainer von Weisendorf ausgetauscht werden. In der letzten Viertelstunde vor der Halbzeitpause war der ASV das aktivere Team. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste nicht unverdient in Führung und hatte in der Folgezeit die Chancen auf das 0:2. Die Heimelf fand weiterhin schwer ins Spiel und profitierte von einem Platzverweis 30 Minuten vor Schluss für Weisendorf. Kurz nach der Überzahl glich Uehlfeld aus. Aber auch in der Folgezeit fand Uehlfeld gegen eine gute Gäste-Defensive fast kein Mittel und auch die vielen Standartsituationen wurden schlecht verwertet. In der Nachspielzeit nutzte Weisendorf einen Konter zum 1:2. Aber mit viel Einsatz gelang Uehlfeld in der 94. Spielminute noch der Auslgeich. Für Uehlfeld ein gefühlte Niederlage, da man eine halbe Stunde in Überzahl spielte und Weisendorf fast 60 Minuten einen Feldspieler im Tor hatte.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Lechner (Lösch 80 min), Bilgic, Waskowski, Ehrlinger (Weber 70 min)- Ismail, Kriete M., Wetternek- Lösch (Boborodea 46 min), Justus, Schreiber

Tore:

0:1 Bach Tilman 48 min

1:1 Schreiber Marcel 65 min

1:2 Binder Ruwen 90+2

2:2 Schreiber Marcel 90+4

Besonderes Vorkommnis:

Gelb/Rot (Weisendorf) Schmerler Patrick 62 min wegen wiederholten Foulspiel

Zuschauer: 50