SpVgg Uehlfeld

Mannschaft ohne Glück

TSV Neuhaus/Aisch-SpVgg Uehlfeld 2:2 (2:2)

Uehlfeld war in der Anfangsphase das spielbestimmende Team. Die Gäste drückte Neuhaus in die eigene Hälfte und erspielte sich gute Torchancen. In der 10. Minute verschoss Uehlfeld einen berechtigten Handelfmeter. Nur 5 Minuten später belohnten sich die Gäste und gingen verdient in Führung. Uehlfeld verpasste es in der Folgezeit wieder einmal frühzeitig das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Mit der ersten Torannäherung und durch ein zu passives Defensivverhalten begünstigt, kam Neuhaus zum glücklichen Ausgleich. Uehlfeld zeigte sich aber nicht geschockt und erzielte kurz vor der Halbzeit die erneute, verdiente Führung. Aber nur 2 Minuten später das 2:2 für Neuhaus nach dem gleichen Strickmuster. Die zweite Halbzeit war zäh. Uehlfeld war zwar optisch überlegen, doch versuchten es die Gäste zu oft mit der Brechstange. In der 62. Minute wurde die erneute Führung für Uehlfeld wegen vermeintlicher Abseitsposition wieder zurück genommen. Uehlfeld hatte auch im zweiten Durchgang ein Chancenplus, doch es fehlte die Präzision im Abschluss. In der Schlussphase hatte Neuhaus mit einem Konter die Chance auf das 3:2, doch SpVgg-Keeper Viktor Wastschuk war auf den Posten. Am Ende wieder einmal zwei verlorene Punkte für die Gäste.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Kutscher, Szucsanyi, Bilgic, Lechner (Graf 80 min)- Kriete Michael, Kriete Christian, Boborodea (Ehrlinger 71 min), Justus- Müller Matthias, Götz (Lösch 83 min)

Tore:

0:1 Müller Matthias 15 min

1:1 Nendel Stefan 40 min

1:2 Boborodea Rares 42 min

2:2 Warter Dominik 43 min

Besonderes Vorkommnis: Boborodea (Uehlfeld) verschießt Handelfmeter 10 min

Zuschauer: 50