Mit dem zweiten Heimsieg konnte die SpVgg Uehlfeld den dritten Sieg in Serie feiern. Die Gäste aus Erlangen konnten in den ersten 15.Minuten gut mithalten und hätten hiebei in Führung gehen können. Danach zeigte sich, dass die Hintermannschaft der Büchenbacher nicht Kreisliga tauglich ist.

Die erste Möglichkeit in der 6. Spielminute hatte M. Weichlein nach Pass von F. Hieronymus. Doch der Mittelstürmer der Uehlfelder wurde hart im Fünfmeterraum bedrängt, der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. In der 10. Minute tauchten die Erlangener das erste mal gefährlich vor Torhüter V. Wastschuk auf, doch B. Önen scheiterte aus 16.Metern am Heimkeeper. Nur eine Minute später musste erneut V. Wastchuk einen Freistoß der Gäste aus 19. Metern durch E. Martin entschärfen. Wiederum nur Minuten später hatte zweimal B. Önen die Führung für die Gäste auf dem Fuß, doch beide male verzog er knapp. Ein 25. Meter Geschoss von W. Martin (16.) segelte nur knapp am Uehlfelder Tor vorbei. Mit dem ersten guten Angriff erzielte die Heimmannschaft das bis dahin schmeichelhafte 1:0. M. Kriete bediente A. Lechner der aus 14. Metern Torhüter C. Rostek keine Chance ließ (20.). Nur zwei Minuten später erhöhte W. Justus auf 2:0, als er einen Abstauber (Schuss von F. Hieonymus) über die Linie drückte. Das 3:0 erzielte Daniel Kutscher, als er sich auf der rechten Außenbahn durchtankte und seine Herreingabe direkt ins Tor ging. W. Justus hätte in der 27.Minute auf 4:0 erhöhen müssen, doch er brachte das Kunststück fertig aus fünf Metern nach Herreingabe von M. Weichlein den Ball an die Latte zu schießen. In Minute 36. hatte er mehr Glück und erzielte nach Vorlage von F. Hieronymus das 4:0. Mit dem Pausenpfiff erhöhte der starke M. Weichlein auf 5:0. 

Nach dem Wechsel kamen die Gäste wieder etwas besser ins Spiel und konnten in der 54. Minute auf 5:1 verkürzen. Der eingewechselte D. Schnappauf köpfte völlig unbedrängt aus 8. Metern ein. Die Uehlfelder Antwort folgte in der 62. Minute, als W. Justus Spielführer M. Weichlein bediente, der gekonnt aus sieben Metern einschoss. Die Erlangener gaben sich zu keinen Zeitpunkt auf und hatten in der Vorwärtsbewegung gute Ansätze. Einen herrlichen Angriff schloss ihr bester Spieler B. Önen in der 78. Minute per Kopf zum 6:2 ab. Danach hatte die SpVgg Uehlfeld mehrere Chancen um das Ergebnis nach oben zu schrauben, doch zahlreiche klare Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. So scheiterte der eingewechselte M. Müller, M. Weichlein, Daniel Kutscher völlig freihstehend vor dem Büchenbacher Kasten. Nur der eingewechselte M. Müller konnte einen schnell vorgetragenen Angriff zum verdienten 7:2 Endstand nutzen, als er den Gästetorwart umspielte. Die Gäste aus Erlangen werden mit der aktuellen Defensivleistung in der Kreisliga noch einige Packungen bekommen, im Angriff sind sie aber durchaus konkurrenzfähig.

Aufstellung:

V. Wastschuk, E. Justus, Da. Kutscher, A. Lechner , M. Rosenzweig, C. Kriete, T. Wetternek, M. Weichlein, W. Justus, M. Kriete, F. Hieronymus, M. Mueller, M. Geißler, J. Mesch

Torschützen:

1:0 (20.) A. Lechner, 2:0 (22.) W. Justus, 3:0 (30.) Daniel Kutscher, 4:0 (36.) W. Justus, 5:0 (45.) M. Weichlein, 5:1 (54.) Schnappauf, 6:1 (62.) M. Weichlein, 6:2 (78.) Önen, 7:2 (82.) M. Müller

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Marian Engelhaupt