SpVgg Uehlfeld

bitterer Punkt gegen Tabellenzweiten

Viktoria Erlangen-SpVgg Uehlfeld 1:1 (0:0)
 
In einem guten und temporeichen Kreisklassenspiel waren die Hausherren die ersten 15 Minuten optisch überlegen und hatten einen gute Schusschance. Uehlfeld kam in der Folgezeit immer besser in die Partie und hatte durch Adler, Wetternek und Kriete gute Möglichkeiten. Die SpVgg stand defensiv sicher und Erlangen kam nicht mehr zu ihrem Kombinationsspiel. Das 0:0 auf tiefen Boden zur Halbzeit war in Ordnung. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Ab der 60. Minute übernahm Uehlfeld immer mehr das Kommando im Spiel und drückte Erlangen immer mehr in die Defensive. In der 70. Minute eine riesige Doppelchance für die Gäste, doch mit vereinten Kräften verhinderte Erlangen den Rückstand. Die SpVgg drückte weiter und in der 82. Minute traf Waldemar Adler nach einem Eckball zum 0:1. Uehlfeld versuchte das 0:2 nachzulegen. In der Schlussphase wurde es hektisch und Uehlfeld schlug nur noch die Bälle raus. In der 5. Minute der Nachspielzeit kam Erlangen durch einen Foulelfmeter zum glücklichen Ausgleich. Jetzt gilt es den Kopf wieder hoch zu nehmen, denn am kommenden Mittwoch wartet das nächste Spiel. 
 
Aufstellung Uehlfeld:
 
Wastschuk – Lechner, Rosenzweig, Szucsnayi, Ehrlinger – Kriete Christian, Wetternek (84 min Boborodea), Kriete Michael, Weichlein, Lösch – Adler (86 min Müller Matthias)
 
Tore:
 
0:1 Adler Waldemar 82. min
1:1 Inigo Turner 90.+5 (FE)
 
Zuschauer: 30