Stark verbessert im Vergleich zu den letzten Spielen zeigte sich die Uehlfelder Mannschaft. Doch keine der zahlreichen Chancen konnte die Heimmannschaft nutzen und so kam der Gast aus Röttenbach zu einem äußerst glücklichen Sieg.

In den ersten beiden Spielminuten hatte die Uehlfelder Mannschaft Glück, da die Röttenbacher Furios starteten und zwei hochkarätige Chancen hatten. Einmal musste Torhüter V. Wastschuk sein ganzen können zeigen als ein Röttenbacher völlig freihstehend vor ihm auftauchte. Danach übernahm die Uehlfelder Mannschaft das Kommando und erspielte sich zahlreiche Chancen. Zwei große dabei hatte Spielertrainer F. Hieronymus der nach seinen Fußverletzung erstmals in dieser Saison von Beginn an auflief. Einmal legte er sich den Ball völlig frei vor Torhüter Schauer zu weit vor, das andere Mal war sein Abschluss zu harmlos als er nach einem tollen Zuspiel von A. Lechner frei vor dem Gästetor auftauchte. Nach einem Eckball von F. Hieronymus scheiterte M. Weichlein knapp per Kopf freistehend am langen Pfosten. Die Gäste hatten Probleme im Spielaufbau gegen die zweikampfstarke, aggressive Heimmannschaft.

Nachdem Seitenwechsel hätten die Uehlfelder binnen 15. Minuten den Sack zumachen müssen. Erneut F. Hieronymus nach guter Hereingabe von M. Weichlein scheiterte per Volleyabnahme aus 11 Metern. Danach hatte W. Justus die Möglichkeit als er alleine vor den Richtung Röttenbacher Tor lief. Doch im letzten Moment versprang ihm der Ball und so konnten die Röttenbacher klären. Nur Minuten später lief F. Hieronymus alleine auf den Gästetorhüter zu. Anstatt den Ball selbst zu versenken, wollte er den Ball auf seinen Mitspieler ablegen, doch sein Pass kam nicht an. Dann kam die kalte Dusche für die Heimmannschaft. Nach einem harmlosen Freistoß von der rechten Außenbahn brachten wie schon so oft in dieser Saison die Uehlfelder Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrensituation und so schoss der Röttenbacher Gaudian in der 63. Minute den Abpraller aus 12 Metern an Torhüter Wastschuk vorbei zur 0:1 Führung.

CIMG0024

Die Gäste bejubeln ihren Torschützen Michael Gaudian.

 

Danach drängten die Heimmannschaft weiter und wollte den überaus verdienten Ausgleich.
Erneut F. Hieronymus war es der seinen Geburtstag mit einen Treffer hätte selbst beschenken können, doch diesmal scheiterte es aus drei Metern. Er schoss den einzigen Gästespieler auf der Torlinie an, dieser verletzte sich bei der Rettungsaktion so schwer und musste ausgewechselt werden. Die Röttenbacher hatten in der 74. Minute nach einem Eckball noch eine sehr gute Möglichkeit das Spiel vollkommen auf den Kopf zu stellen, doch Torhüter V. Wastschuk zeigte eine tolle Parade und konnte noch auf der Linie klären.

In den Schlussminuten stellte Schiedsrichter Ersoy noch die beiden Gästeakteure Schulz und Gaudian mit Gelbrot vom Platz. Beiden Entscheidungen waren durchaus diskussionswürdig, doch in Überzahl agierten die Uehlfelder recht planlos und kamen nur durch Freistöße aus zentraler Position noch zum Abschluss. Diese wiederum wurden aber kläglich vergeben.
Nach vier Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und keiner der Uehlfelder konnte begreifen wie man so ein Spiel verlieren kann.

Nun geht es am kommenden Sonntag zum noch ungeschlagenen Tabellenzweiten nach Burk. Hier wird eine ähnliche starke Leistung nötig sein, um in der Forchheimer Vorstadt bestehen zu können.

Aufstellung:

V. Wastschuk, E. Justus, Do. Kutscher, A. Lechner , M. Rosenzweig, C. Kriete, T. Wetternek, M. Weichlein, P. Höhn, W. Justus, F. Hieronymus, M. Geißler, J. Mesch

Torschütze:

0:1 (63.) Michael Gaudian

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Burak Ersoy (Erlangen)

{gallery}fussball/1.ms/Röttenbach{/gallery}