In der aktuellen fußballfreien Zeit ist viel Platz für Nostalgie. Heute blicken wir in die Vergangenheit der SpVgg. Die erste Mannschaft spielte über viele Jahre hinweg sehr erfolgreich in der Bezirksoberliga. Zu Beginn spielte man mit Unterstützung eines ortsansässigen Sponsors, die letzten Jahre mit viel mannschaftliche Geschlossenheit und fast keinem Geld. Anfang der 90-ziger Jahre stieg man in die BOL auf und blieb dort bis zum Abstieg 2007. Die Zugehörigkeit wurde nur durch einen kurzen Ausflug in die Landesliga-Mitte unterbrochen. In der ewigen BOL-Tabelle belegt die SpVgg Uehlfeld 1946 e.V. den respektablen 5. Tabellenplatz. Jeder kann sich sicherlich an die Duelle gegen direkte Nachbarn, wie z.B. TSV Neustadt/Aisch, FSV Bad-Windsheim, TSV Rothenburg, TSV Emskirchen, SV Gutenstetten uvm. erinnern. In unserer vorletzten BOL-Saison 2005/2006 waren gleich vier Mannschaften aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad-Windsheim vertreten. Bei Vielen ist vielleicht noch die Partie 2005 an einem Freitagabend in Uehlfeld gegen den SV Gutenstetten in Erinnerung. Vor über 1.500 Zuschauern besiegte die ersatzgeschwächte SpVgg den SVG verdient mit 3:1. Das Kapitel BOL ging für den Verein über ein Jahrzehnt lang und war mit vielen wunderschönen Erinnerungen verbunden. In diesen Jahren spielten die Mehrheit der Spieler über viele  Jahre hinweg in Uehlfeld und hielten dem Verein die Treue, wie z.B. Martin Schiepek, Jürgen Kaiser, Antonio Jelec, Klaus Fierus, Roland Dossler, Frank Hieronymus, Thomas Foth, Günter Kropf, Bernd Fleischmann, Jochen Datz, Bernd Winnerlein uvm. Auch waren namhafte Trainer in dieser Zeit im Steigerwaldstadion zuhause, wie z.B. Werner Pfeuffer, Thomas Latteier und Erich Lottes. Leider wurde die BOL 2012 für die neue Regionalliga Bayern abgeschafft.

ewige BOL Tabelle