Die SpVgg Uehlfeld 1946 e.V. kann die vorzeitige Verlängerung seines Funktionsteams im Herrenfußballbereich für die Saison 2018/2019 verkündigen. Dem Verein war es frühzeititg wichtig, in diesem wichtigen Bereich, Klarheit zu schaffen und mit den vier handelten Personen die Zusammenarbeit für die kommende Saison zu verlängern. Der Verein sieht, dass das Team sich hervorragend versteht, ergänzt und einen klaren Plan hat. Somit werden Antonio Jelec als Trainer 1. Mannschaft, Thomas Albert als Spielleiter Herrenbereich, Roland Flauger als Trainer 2. Mannschaft und Thomas Schmitt als Co-Trainer weiterhin zur Verfügung stehen. 
 
O-Töne:
 
Martin Schiepek 1. Vorstand:
Die Vorstandschaft und der Verein ist mit der Arbeit aller vier Personen vollkommen zufrieden und es gibt für uns keinen Grund, die Zusammenarbeit nicht zu verlägern. Wir wollten frühzeitig, auf diesen wichtigen Posten Klarheit schaffen und die begonnene, bodenständige Arbeit mit dem bestehenden Funktionsteam fortführen. 
 
Antonio Jelec Trainer 1. Mannschaft:
Ich fühle mich im Verein richtig Wohl, die Spieler ziehen im Training gut mit und sie setzten unsere Ideen aktuell richtig gut um. Wir haben uns in den letzten Wochen gut stabilisiert und wir wollen nach dem Winter von Woche zu Woche schauen. Dann wird man sehen, was noch möglich ist. 
 
Thomas Albert Spielleiter Herrenbereich:
Sportlich gesehen war der Kreisligaabstieg in der letzten Saison nicht gut. Ich sehe aber nicht nur das Sportliche, sondern das "Große-Ganze" und da sehe ich in den kommenden Jahren viel Entwicklungspotenzial im Verein was neue Sponsoren und Weiterentwicklung des Fußballs betrifft. Da will ich mithelfen und den eingeschlagenen Weg weiterführen.
 
Roland Flauger Trainer 2. Mannschaft:
Das Funktionsteam hält super zusammen und wir verstehen uns untereinander fast blind. Die wöchentliche Situation bei der 2. Mannschaft ist personell gesehen nicht immer rosig, aber mit der aktuellen Punkteausbeute bin ich super zufrieden. 
 
Thomas Schmitt Co-Trainer:
Ich habe aktuell keinen Grund, den Verein zu verlassen. Wir arbeiten gut zusammen, ich fühle mich total wohl und die Spieler ziehen gut mit.